Fudniks Sicht der Dinge



  Startseite
    Private Welt
    Computer-Welt
    Fußball-Welt
    Updates
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Myskill.org
   Half-Life 2.de
   Klopfers Web
   Wer kennt wen?



http://myblog.de/fudnik

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Rückblick (der etwas anderen Art)

2004 – was für ein Jahr. Ich hab keine Ahnung mehr, was da so alles im Einzelnen passiert ist (klar ist, dass ich 15 geworden bin, und dass es wie jedes Jahr auch andere Geburtstage, sowie Ostern, Weihnachten, Sylvester und so weiter gab). Ja, doch, da war dieses Mädchen, das mich durchs Feld gejagt hat. Und die jetzt meine Freundin ist. Sachen gibt’s...

Wie auch immer.

Es muss dieses Jahr gewesen sein, da haben wir DSL-Internet bekommen. Es war der Anfang meiner Reise durch unzählige MMORPGs. Und da gab es dieses eine F2P-MMO, das ich mit meinem besten Freund zusammen gezockt hatte. Ihr müsst euch das so vorstellen: Zwei Stubenhocker ohne Freundin haben Sommerferien – R.O.S.E., wir kommen!

Korrekt – R.O.S.E Online. Mit das erste MMO, das ich gespielt habe. Und ich war in der Betaphase dabei. Mit meinem Kumpel. Wir questeten und grindeten uns durch Massen an Zeit. Die hatten wir ja. Und wisst ihr was? Es hat unglaublichen Spaß gemacht...

Morgens ging es bereits los. ICQ angeschmissen ... „rose zoggn?“ – „alles klar, ich komm, süd-eingang von zant“ – „kk, bis gleich“

So oder so ungefähr muss es jeden Tag begonnen haben. Wir farmten EXP, Waffen, Rüstungen, coole Klamotten und – natürlich – Materialien. Federn. FEDERN. *mwahaha* Die haben mich reich gemacht. Ich sammelte die Teile, suchte einen Vendor und vertickte die Dinger für 10k pro Stück anstelle der 385 Zulie (Geld-Einheit) beim NPC-Händler.

Abgesehen von der kindlichen Freude, die man beim Anhäufen von Reichtum nun mal verspürt, gab es noch dieses „Alles neu“-Gefühl, das sich einstellt, wenn man zum ersten mal eine riesige, unbekannte Welt betritt. R.O.S.E. war nun mal mein erstes Internet-Spiel. Und Begriffe wie „farmen“ und „grinden“, Ausdrücke wie „kk“ oder „10k“ sowie Skills wie „Sit“ für ein besseres „rezzen“ waren mir fremd. Hier mal die Erklärungen für diejenigen Leser, die selbst wenig oder gar keine Erfahrung in diesem Bereich der Computerspiele haben.

„farmen“: Gezieltes Monster-Töten, um Geld oder Items zu erhalten (ähnlich dem Farmen im RL steckt man Mühe in etwas und erntet eben Erfolge).

„grinden“: Im Grunde stumpfsinniges Monsterschnetzeln für EXP, das schnell langweilig wird.

„kk“: Kurzform für „okay“ oder „ok“ (auch noch kürzer: „k“ ).

„10k“: Auch außerhalb von MMOs gebräuchliche Abkürzung für 10.000 (im Grunde gilt: k = 000).

„Sit“: Meist als Basis- oder Grund-Skill eingestufte Fähigkeit, sich hinzusetzen. In der Mehrheit der MMOs dient dies dazu, seine Lebens- und Mana-Punkte schneller zu regenerieren.

„rezzen“: „Wiederbeleben“ oder „regenerieren“.

Wieder zurück zum Thema. Also, ich fühlte mich ein wenig überrumpelt von dieser riesigen Welt, die mir plötzlich offen stand dank schnellem Internetzugang sowie Flatrate

R.O.S.E. hat mir unglaublichen Spaß gemacht. Trotz des grindlastigen Gameplays. Es hat so viel Spaß gemacht. Ich erreichte Level 10 und durfte mir einen Job aussuchen. Ich kaufte mir neue Ausrüstung und levelte weiter. Ich erreichte Stufe 20. Neue Ausrüstung. Ich machte weiter und erreichte Level 30, was wiederum neue Ausrüstung bedeutete. Es ging wieder weiter. Doch dann...

R.O.S.E. Online wird nach Auslaufen der Beta-Phase kostenpflichtig.

*schock* Ein Schlag in die Magengrube. Ein Tritt unter die Gürtellinie. Ich musste mich verabschieden...

Bis zum 18.10.2008.

Wie eifrige Leser meines Blogs wissen, durchstreife ich bis heute die Welt der F2P-MMOs und zocke so ziemlich jedes vielversprechende (oder auch nur irgendwo im Entferntesten interessant aussehende) F2P-MMO. Daher besuche ich regelmäßig mmogratis.de. Da entdeckte ich doch plötzlich diesen einen Foreneintrag.

R.O.S.E. Online ist wieder F2P geworden.

*freude* Ein Burger für den Magen. Einen Blowjob für meinen kleinen Freund. Ich konnte weitermachen...

Und das tue ich jetzt auch noch. R.O.S.E. ist wieder da und es ist besser als damals, als ich es kennengelernt hatte. Schaut es euch hier doch mal an: www.roseonlinegame.com/

Ich weiß nicht, wieso, aber hier grinde ich für mein Leben gern. Vielleicht liegt es daran, dass ich im Hinterkopf habe, dass ich, wenn ich will, immer noch questen gehen kann. Vielleicht liegt es daran, dass es so coole Accesoires gibt (Jeans, stylische Jacken, Berets, Masken, Brillen, Schuhe, Waffen, usw...). Vielleicht, weil ich viel Zeug haben will, um das in fettes Geld zu verwandeln. Vielleicht weil ich wieder mit einem anderen geliebten Menschen zusammenspiele. Nämlich mit der, die mich 2004 durchs Feld gejagt hatte.

Vielleicht auch deswegen, weil ich das Spiel liebe, da ich ihm so viel zu verdanken habe. Es führte mich ein in den riesigen Markt an MMOs und vielleicht ist mir deswegen auch die Knuddelgrafik nicht peinlich. Es erschuf in mir diesen Teil, der gewillt ist, sich unbekannte Dinge anzueignen, sich einer Community anzupassen und sich in dem jeweiligen Bereich so richtig auszutoben.

R.O.S.E. verkörpert wohl das klassische Knuddel-Asia-Grinder-F2P-MMO: Grinden bis der Arzt kommt, Schildkrötenpanzer auf dem Rücken, Knuddelgrafik, Item-Shop und eine riesige Welt mit einer netten Community. Lässt man sich auf das alles ein, erlebt man ein fantastisches Spiel.

Dieser Eintrag ist dir gewidmet, R.O.S.E. – auf ein langes Zusammenspiel!

21.10.08 21:03
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung